Paris: Die gelben Transporter brennen

In der Nacht von Montag 22. auf Dienstag 23. April brannten drei Transporter der Post, rue de la Chine in Paris.

Die Rolle der Post in dieser Gesellschaft, an der Schnittstelle von öffentlichem Dienst und Kapital, ist entscheidend, auch wenn sie oft vergessen geht. Deshalb haben wir sie zum Ziel genommen. In der Perspektive einer permanenten antiautoritären Konfliktualität gegen die institutionellen, ökonomischen und ideologischen Räderwerke dieser Welt.
Eine Negierung dieser Gesellschaft, die durch den Dialog der Aktion und durch die Solidarität mit den Gefährt*innen, die ins Netz der Repression gefallen sind, international ausgerichtet ist.

Ein Gedanke an die in Italien eingesperrten Anarchist*innen, insbesondere an die Verurteilten der Operation Scripta Manent.

„Ich bekenne mich zu meinem Antiautoritarismus, meinem Individualismus und zur Zerstörung dieses bestehenden schmutzigen und stinkenden Systems, dem Staat und Kapital! Für immer euer Feind! Für die Anarchie!“

Anarchist*innen für die internationalistische Solidarität

[Übersetzung: Aus dem Herzen der Festung]

[en français][in italiano][in english][en español]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.