Besançon : Revolutionäre Solidarität mit der in Köln inhaftierten Gefährtin

In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag (12. Januar 2018) haben wir in der Nähe des Hauptbahnhofs ein Transparent in Solidarität mit der Gefährtin Lisa aufgehangen, die wegen einem Banküberfall in Aachen momentan in Köln inhaftiert ist.
Auf dem Transparent steht « Revolutionäre Solidarität mit Lisa, Anarchistin, die für einen Banküberfall in Aachen inhaftiert wird. Feuer allen Knästen (A) « .

Ihr Antrag auf Überprüfung des Urteils (nähmlich siebeneinhalb Jahre Gefängnis), sowie zur Überstellung in ein spanisches Gefängnis, damit sie ihrem Umfeld näher sein kann, wurde abgelehnt. Diese Nachricht hat uns wütend gemacht und wir wollen sie nicht alleine in der morbiden Stille der Isolation lassen.

Freiheit für Lisa !
Freiheit für alle !

[en français] [Português] [in english]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.