Lüttich (Belgien) : Schön wie ein Kommissariat, das brennt

Wir sind keine Soldaten.

Wir sind kriminell.

Wir haben kein Vaterland, keine höheren Gründe, wir nehmen keine Anweisungen ausser die von uns selbst an.

Hingegen kämpfen wir.

Um unsere Leben zu finden, unsere Freiheiten zu erkunden.

Wir bekämpfen das Elend unserer Leben, die Unterdrückung der Moral und die Gitter, die uns einsperren.

In der Nacht vom 18. April haben wir ein Kommissariat in Lüttich (Belgien) angezündet. Es wurde komplett zerstört, von den Flammen verwüstet.

Wir widmen diese Attacke den Gefährt_innen in Aachen, die wegen Bankraub angeklagt sind.

Entschlossenheit und Mut!

Wir denken auch an den Compa von Montreuil und an Damien, immernoch in Fleury eingesperrt.

Gebt nicht auf!

Ein Gruss an alle, die sich verschwören.

Mit Freude, Liebe und Gewalt,

allzeit im Krieg.

„hast du kein Feuer?“ und Kompagnon

[Übersetzung: Indymedia Linksunten]

[en français] [in english]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.