Besançon (Frankreich) : Einige gut platzierte Schläge !

In Solidarität mit dem Gefährten, der vor einigen Tagen in der Bretagne festgenommen und im Gefängnis von Fleury [in der Peripherie von Paris] inhaftiert wurde und dem vorgeworfen wird, sich an einem befreienden Abend im April 2016 in Paris beteiligt zu haben.

In der Nacht vom 14. Dezember 2016 wurden vier Geldautomaten mit Hammerschlägen an der „rue de Belfort“ in Besançon zerstört. Die betroffenen Banken sind: „LCL“, „La Poste“, „CIC“ und die „Crédit Agricole“.

Diese zerstörerischen Aktionen wurden ebenfalls in Solidarität mit den Anarchist*innen in Italien ausgeführt, die von der Operation «Scripta Manent» getroffen wurden, sowie mit denjenigen, die im Augenblick wegen dem Bankraub in Aachen vor Gericht stehen.

Weder schuldig noch unschuldig!
Für eine offensive Solidarität!

[Français] [Italiano] [Srpskohrvatski] [English]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.