Fleury-Mérogis : Besuch beim Frauenknast

Am Samstag, dem 19. Mai, versammelten sich mit dem ersten Mondlicht etwa 50 Personen und ein Reh hinter dem Frauengefängnis von fleury-Mérogis.

Mit Knallern und Slogans zogen wir die Aufmerksamkeit der Gefangenen auf uns: Freiheit! Solidarität! Die Gitter des Staates werden euch nicht brechen! Knast verrecke! Stein für Stein und Mauer für Mauer, wir werden alle Gefängnisse zerstören! Dann ein Feuerwerk, das zum Himmel steigt, explodiert und somit die Mauern der Isolierung durchbricht. Die Gefangenen machen sich auf ihrer Seite bemerkbar, geben unseren Parolen noch mehr Kraft. Die Schreie von entschlossenen Frauen zu hören, brachte uns einen Schauer und eine Freude, die auf beiden Seiten der Mauern spürbar war. Nach 20 Minuten dieses warmherzigen Austausches zogen wir mit einem Lächeln auf den Lippen wieder ab und liessen hinter uns ein kleines Freudenfeuer als Symbol zurück.

Nichts hat diesen starken Moment gestört… ausser unser Freund, das Reh.

Solidarität mit den eingesperrten und unsichtbar gemachten Frauen, trans und nicht-binären Menschen!

Freiheit für alle in den Kerkern des Staates eingesperrten Menschen (Psychiatrien, Wartezonen, Internierungslager, Gefängnisse…)!

 

[Übersetzung: Aus dem Herzen der Festung]

[en français]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.