Limoges: Zehn Fahrzeuge von Gefängnisbauer gehen in Flammen auf

incendie-eurovia_2119300In Limoges, Frankreich, in der Industriezone von Magret, zertörten
Flammen zehn Lkw und drei Hallen von Eurovia, einer Tochtergesellschaft
des multinationalen Konzerns Vinci, der besonders engagiert den Bau
neuer Gefängnisse sowie die Entwicklung des verheerenden
Notre-Dame-des-Landes Flughafens betreibt.

Die Fahrzeuge waren in zwei Lagerhallen zwanzig Meter voneinander
entfernt abgestellt. Zündvorrichtungen wurden auf den Lkw-Reifen
plaziert. Sie bestanden aus einer Flasche mit Benzin mit einer Kerze und
einem Feueranzünder. Der Schaden wird auf mindestens eine Million Euro
geschätzt, die langen Verzögerungen auf den Baustellen als Ergebnis
nicht mitgerechnet. Baut Käfige, werden Ziel unsere Wut.

[en français][in english][in italiano][en español]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.