Nantes: Bericht über die Demonstration vom 31. März

Am 31. März,wurde erneut gegen die Arbeitsrechtsreform mobilisiert. Überall in Frankreich wurden Hochschulen blockiert, Schulen bestreikt und es fanden etliche Demonstrationen statt, die in Konflikten mit Bullen endeten, wie z.B. in Toulouse, Marseille, Rennes, Nantes und Paris.

In Nantes versammelten sich mehr als 30,000 Leute zur Demonstration und während des ganzen Aufmarsches wurden Banken mit Hämmern und Feuerlöscher angegriffen, das Rathaus „gesmashed“, ein Büro von Vinci (dem Erbauer des Flughafens auf der ZAD von Notre-Dame-Des-Landes) übermalt, ebenso das Büro der Sozialistischen Partei. Das Luxushotel Le Radisson, innerhalb der Mauern des früheren Strafgerichtshofes gelegen, ist eines der Symbole der Gentrifizierung im Stile Nantes: So wurde das dahinter liegende Gefängnis komplett leergeräumt, um den Reichen einen sauberen Ort zu hinterlassen. Für den heutigen Anlass wurde es mit Hilfe vieler Feuerlöscher übermalt; ein Augenzwinkern für Georges Courtois, der das Gericht gemeinsam mit Abdelkarim Khalki und Patrick Thiolet als Geisel nahm.

An mehreren Orten wurden Barrikaden errichtet, Straßen entpflastert und es regnete den ganzen Tag Gasgranaten. Auch wurden mehrere Schüsse vom LBD 40 (Flashball) abgefeuert.

Arbeitslosigkeit, Cash und Riots!

 

[übersetzung: Contra Info]

[en français]

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.